Mondbezüge

Beitragsseiten
Mondbezüge
Mondbezüge - Seite 2
Alle Seiten
Von Karl Sackl

 Ähnlich wie nach dem Bezug einer Wohnung wandert der Mond mit uns durch den Kosmos. Aus unserer Wohnung schauen wir in öde Häuserschluchten oder in eine bukolische Landschaft, oft jedoch auf angrenzende, böse Nachbarn. Wie tröstlich sind da die Schaukeleien des Mondes, der uns durch seine wandelnden Formen und Lichtspendungen nächtens ergötzt. So begleiten wir den wackeren Gesellen auf seiner Reise. 


Hauptgesichtspunkte sind dabei die Zyklen, Bezugsgestirne und die Bezugsebenen. Damit soll der Schritt vom astrologischen Symbol auf dem zweidimensionalen Formular in den existenten Raum gewagt werden.

Die Daten sind vereinfachte Durchschnittswerte, die verwendeten Begriffe mögen differieren. Nähern wir uns zunächst der "Person" Mond in ihren offiziellen Merkmalen:

Äquatordurchmesser (Erde 12.756,27 km)   3.476 km
Perigäum (Erde-Mond Minimum) 356.410 km
Mittlere Entfernung zur Erde 384.405 km
Apogäum (Erde-Mond Maximum) 406.740 km
Maximale Temperatur + 130 ° C
Minimale Temperatur - 173 °C
Höchste Erhebung gegenüber Null ca. 6000 m
Schwerkraft (Erde 9,81) 1,6193 m/s2
Mittlere Bahngeschwindigkeit (Erde 29,78) 1,023 km/s
Inklination (Neigung gegen die Ekliptik 5,145°
Revolutionsbahn gegen Uhrzeigersinn
Revolutionszeit siderisch 27,321 d
Gebundene Rotation Rotationszeit=Revolutionszeit
Mondjahr = 12 synodische Monate 354,367 d
Nutationsperiode (Mondknotenumlauf) 18,6134 a (Tropische Jahre)
Tag-Nacht-Zyklus 1 Monat
Libration in der Länge 7°53'
Librations in der Breite 6°40'
Mondstand zunehmend östlich der Sonne
Mondstand abnehmend westlich der Sonne
Entstehung unbekannt
Alter Mondgestein ca. 4,6 Mrd. Jahre
Magnetfeld keines

Jules Verne hat die gebundene Rotation 1865 in seinem Buch "Von der Erde zum Mond" folgendermaßen dargestellt:
"Treten Sie in Ihr Speisezimmer und gehen Sie um den Tisch herum, so dass Sie den Blick stets der Tischmitte zuwenden. Wenn Sie mit diesem Rundgang fertig sind, werden Sie zugleich sich selbst umgedreht haben, denn Ihr Auge hat nacheinander alle Punkte des Zimmers angeblickt. Nun: Das Zimmer ist der Himmel, der Tisch ist die Erde, und der Mond sind Sie!"

Aufgrund der Libration können von der Erde aus 59% der Mondoberfläche und nicht nur 50% gesehen werden. Ursache der Libration in der Länge ist die Ellipsenbewegung des Mondes um die Erde. Ursache der Libration in der Breite ist die Neigung der Mondachse zur Umlaufebene des Mondes um 6°40'.

Als Apsiden (gr. "Wölbung") bezeichnet man die beiden Punkte auf der elliptischen Umlaufbahn des Mondes, bei denen die Entfernung zur - in einem der beiden Brennpunkte stehenden - Erde am größten bzw. am geringsten ist.
Die Apsidenpunkte auf der Linie zwischen Apogäum und Perigäum gehen W > O , pendelnd vor-/rückläufig.


Mondzyklen

Synodischer Monat (West > Ost)
Wiederkehr der gleichen Mondphase (Lunation) -- 29,53 d

Siderischer Monat (W > O)
Rückkehr zum selben Stern im Tierkreis -- 27,32 d

Tropischer Monat
Rückkehr zum Frühlingspunkt der Erde -- 7 s < siderischer Monat

Drakonitischer Monat
Wiederkehr der Stellung am gleichen Mondknoten -- 27,21 d

Anomalistischer Monat (2)
Zyklus Perigäum (Erdnähe) – Apogäum (Erdferne) -- 27,55 d
Daran gekoppelt ist das Baryzentrum (3).

Metonischer Zyklus
Der höhere gemeinsame Rhythmus von synodischem und siderischem Mondumlauf und dem Sonnenjahreslauf. Dabei steht der Mond am gleichen Tag in gleicher Phase wieder zu einem Fixstern. -- 6.939,78 d

Sarosperiode (Finsternisperiode, Chaldäische Periode oder Halleysche Periode)
Nach ihrem Ablauf treffen Sonne, Mond und derselbe Mondknoten wieder nahezu in gleicher Lage zusammen. Nach 242 drakonitischen Monaten und 223 synodischen Monaten ist das der Fall. -- 6585,34 d (18,03 a)



 
Sternwelten-FAN werden!
Sternwelten  

ASTRO RSS FEED

Die beliebtesten Artikel

Partnerschaftsastrologie Teil 3 - die Synastrie oder der Horoskopvergleich


Samstag, 05. Februar 2011
admin Von Mona Riegger Den Vergleich zweier...
Weiterlesen...

Saturn und Venus in der Radix


Dienstag, 08. Februar 2011
admin Von Holger A. L. Faß Aspekte zwischen...
Weiterlesen...

Lilith oder die Befreiung zur Bösartigkeit (Astrologie & Heilsteine)


Donnerstag, 03. Februar 2011
admin Ulrike Danninger und Eva-Maria Buschel Auf...
Weiterlesen...

33 Jahre - ein spiritueller Rhythmus


Samstag, 05. Februar 2011
admin Von Holger A. L. Faß Runde Geburtstage sind...
Weiterlesen...

Begegnungshoroskope - Teil 3 - Liebe, Lust und Leidenschaft


Sonntag, 03. Juni 2012
Mona Von Mona Riegger Begegnungshoroskope sind...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 1 - Eine Einführung


Samstag, 29. Januar 2011
admin Von Mona Riegger  In dieser und den...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 2 - Das Begegnungshoroskop


Samstag, 29. Januar 2011
admin Von Mona Riegger  Im ersten Teil dieser...
Weiterlesen...

Venus-Pluto - The power of love oder “Hauptsache es tut weh”


Donnerstag, 10. Februar 2011
admin Von Ulrike Danninger und Eva Maria...
Weiterlesen...

Das Tierkreiszeichen Wassermann


Donnerstag, 26. Januar 2012
Mona Von Mona Riegger Die Sonne durchwandert...
Weiterlesen...

Mona Riegger


Samstag, 12. März 2011
Mona ist Astrologin, Autorin und Herausgeberin von...
Weiterlesen...